Schokoladenparfait mit Passionsfruchtsauce

Ein Schokoladenparfait ist im Nu zubereitet und mach 2-4 verschleckte Geniesser überaus glücklich: 1.25 dl Rahm in einer kalten Schüssel steif schalgen und bis zum Gebrauch kalt stellen. 2 Eigelb mit 2 EL (ca. 30g) Zucker und 1 TL Vanillezucker mit einem Schneebesen (oder Stabmixer) zu einer weissen Crème schlagen. 50 g Zartbitterschokolade mit 1 EL Grand Marnier im Wasserbad schmelzen und völlig ausgekühlt unter die Eier-Zucker-Masse mischen. Den geschlagenen Rahm vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Diese Crème in eine kleine Terrinenform von ca. 2.5 dl Inhalt - oder in individuelle Tarteförmchen von ca. 10 cm. Druchmesser füllen, die Oberfläche mit einem Spachtel glatt streichen, mit dem Deckel (oder Alufolie) verschliessen und währen midestens 6 Stunden ins Tiefkühlfach stellen.

Vor dem Servieren die Form kurz in heisses Wasser stellen, das Parfait auf ein kleines Brett stürzen, in Scheiben schneiden und mit Passionsfruchtsauce umgiessen.

Passionsfruchtsauce

Passionsfrüchte haben dann am meisten Saft und Aroma, wenn ihre ledrige Haut zu Schrumpfen beginnt. Eigenartigerweise liegen sie genau dann im kleinen Korb mit der Aufschrift «Verbilligter Preis«.
Die Früchte halbieren, Kerne und Saft mit einem Teelöffel auslösen und im Mengenverhältnis 1dl Saft und Kerne mit 1/2 dl Wasser und 1 El Zucker kurz aufkochen lassen, sorgfältig durch ein feines Drahtsieb drücken und vor Gebrauch erkalten lassen.